Weiterbildungsangebote

Trotz der gesetzlichen Weiterbildungspflicht von 20 Stunden pro Jahr, sind gute Weiterbildungsangebote für Kindertagespflegepersonen in Leipzig rar. Deshalb führe ich die Tradition des Stadtelternrates-Ohne Grenzen e.V. weiter und organisiere weiterhin eine WB-Reihe, die Ihnen im Alltag weiterhelfen soll, Ihre Erfahrungen zu vermehren bzw. neue Erkenntnisse zu erhalten.

Haben Sie Interesse für einzelne Weiterbildungsthemen, dann füllen Sie unten stehendes Formular vollständig aus. Im Notfall können Sie sich bis 12 Tage vor Veranstaltungstermin abmelden (unabhängig davon, wann der Infobrief zur Veranstaltung bei Ihnen eintrifft). Melden Sie sich später ab, müssen Sie trotzdem die Teilnehmergebühr bezahlen. Teilnehmer die einfach zum Termin nicht erscheinen und oder die Teilnehmergebühr - die trotz Fristenüberschreitung -nicht bezahlt haben, werden von weiteren Weiterbildungen ausgeschlossen.

Notieren Sie sich Ihre Termine und Weiterbildungsthemen, für die Sie sich angemeldet haben, in Ihrem Kalender oder pinnen Sie sich diese sich an Ihre Pinnwand. Alle, die für eine WB registriert sind, bekommen dann zum Termin noch einmal (ca. 14 Tage im voraus) einen Infobrief. Haben Sie keinen Infobreif erhalten!? - nehmen Sie Kontakt zu mir auf.
Alle WB stehen natürlich auch interessierten Eltern offen.

Ich wünsch Ihnen eine gute Zeit und freu mich, wenn ich Sie bei einer WB treffen kann. Michael J. Busch

Nutzen Sie das Internet für Ihre Anmeldung

Weiterbildung Der Veranstaltungsort für die Weiterbildungenden wird die "Halle5" am Connewitzer Kreuz oder die Arthur-Hoffmann-Straße 58 HH sein. Der genaue Treffpunkt für die WB in der Natur, wird im Infobrief zur jeweiligen WB bekannt gegeben.
Der Veranstaltungsort "Halle 5" oder A.-Hoffmann-Str., wird in dem Infobrief zur jeweiligen Veranstaltung bekannt gegeben.

 

Der Unkostenbeitrag, für die hier folgenden Weiterbildungen, beträgt 6,50 pro h (pro Unterrichtsstunde).

Zu den Themen:

Kurzübersicht: Grün = Plätze frei / Blau = Nachrückerliste offen / Rot = ausgebucht

12. November 16 "Wenn sich Kinder auffällig Verhalten" // 03 Dezember 16 " Rückenschule" //21.Januar 17 "Filzen" // 11. Februar 17 "Aufsichtspflicht"// 11. März 17 "Lernen beginnt mit Bewegung"// 08. April 17 "Erziehung nein Danken"// 29. April 17"Welches Konzept passt zu mir"// 20. Mai 17 "Schwierige Erziehungssituationen" //

03. Juni 17 "Spielerisch die Wildnis entdecken" // 24. Juni 17"Frühkindliche Entwicklungsförderung mit Liedern, Rhythmusversen sowie Spiel- u. Bewegungsliedern" // 19. Aug. 17 "Händigkeit" // 16. Sept. 17 "Musikinstrumente aus Naturmaterialien" // 21. Okt 17 "Elternabende gestalten Gespräche steuern" //

11. Nov. 17 "Reflexion - oder die Möglichkeit den Alltag der Tagespflege zu betrachten" // 02. Dez. 17 "Wertschätzende Kommunikation" // 20. Jan. "Der Schmerz der Kinderseele"// 03. März "Mutmacher und Schaufenster"


(15/2016) "Rückenschule" (nur noch Nachrückerliste)

Referent/in: Steffi Klemm
Wann: 03.12.2016
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Diplomsportlehrerin, Rückenschullehrerin für Kinder- u. Erwachsene
Zum Inhalt:
Sie kennen das: da bückt man sich nach einem Kind, will ihm etwas zeigen, da ist schon das nächste hingefallen, will hochgehoben und getröstet werden. Ob nun der Rücken wehtut oder der Nacken verspannt ist - man muss funktionieren.
Aber es lauern auch Gefahren vor allem für den Rücken. Im Seminar wollen wir gemeinsam herausfinden, was Ihrem Körper gut tut. Es gibt Tipps und Tricks, um den Alltag etwas leichter zu gestalten. Wir lernen die anatomischen Grundlagen kennen um Bewegungsabläufe zu verstehen. Eine Sammlung von Übungen zur Kräftigung, Dehnung und Entspannung geben einen Überblick über Möglichkeiten, den Körper fit für den Alltag als TM und TV zu machen.

(01/2017) "Filzen" (leider kein Platz mehr frei)

Referent/in: Katrin Bigl
Wann: 21.01.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 13.00 Uhr (4h)

Zur Person: Kreativpädagogin, Dipl. Biologin, Dozentin und Wollbegeisterte
Zum Inhalt:
Wolle ist ein faszinierendes Material - läßt sie sich doch vielseitig verarbeiten und behält dabei immer ihre weiche, beschützende, wärmende Eigenschaft. Wolle kann unter anderem nass oder trocken verfilzt und so Accessoires, Spielzeug oder (Jahreszeiten)Raumschmuck daraus hergestellt werden. Für die Herstellung von Filzobjekten, mit denen vor allem kleine Kinder in Berührung kommen, eignet sich die Nassfilztechnik besonders gut, da nassgefilzte Wolle eine homogene textile Oberfläche hat, die wenig fusselt, speichelresistent ist und gewaschen, notfalls auch ausgekocht werden kann. Im heutigen Kurs werden erst die Grundtechniken des Nassfilzens vermittelt; anschließend können nach eigenen Vorstellungen Raumgestaltungselemente oder Accessoires gefilzt.

(02/2017) "Aufsichtspflicht" (leider kein Platz mehr frei)

Referent/in: Judith Hiller
Wann: 11.02.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Rechtsanwältin u.a. Familienrecht und Sozialrecht / seit 2012 Dozententätigkeit in der Ausbildung von Tagespflegepersonen
Zum Inhalt:
Der kurze Gang zur Toilette, die Beschäftigung mit dem Essen, das Kümmern um ein anderes Tagespflegekind- reicht dies schon aus, um bei Schäden und Verletzungen eines anvertrauten Tagespflegekindes in die Haftung genommen zu werden?
Welche konkreten Voraussetzungen müssen für eine Haftung erfüllt sein und welche Konsequenzen erwarten eine Tagespflegeperson bei einer Aufsichtspflichtverletzung?
So vielfältig die Konsequenzen ausfallen können, so groß und umfangreich sind die Facetten der Aufsichtspflicht.
Die Problematik der Haftung bei Verletzungen der Aufsichtspflicht soll mittels der Fortbildung in Bezug auf alle Bereich besprochen und Sicherheit bei der Arbeit der Tagespflegeperson vermittelt werden.
Fühlen Sie sich eingeladen, in einer umfangreichen und kontrovers geführten Diskussion neue Erkenntnisse in Bezug auf die Aufsichtspflicht zu erlangen.

(03/2017) "Lernen beginnt mit Bewegung über die autonome Bewegungsentwicklung nach Emmi Pikler" (nur noch Nachrückerliste)

Referent/in: Claudia Hofmann
Wann: 11.03.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Kinderkrankenschwester, Erzieherin, Montessoripädagogin, Pikler®-Pädagogin, Tagesmutter und Weiterbildungsreferentin
Zum Inhalt:
Die Entwicklung dieser Bewegungsfähigkeiten ist mehr als Liegen - Krabbeln - Stehen - Gehen.
Gerade den Phasen dazwischen gilt es mehr Aufmerksamkeit zu schenken, denn hier entwickelt das Kind seine Bewegungsfähigkeit weiter, trainiert feinste Muskeln, erlebt Frustration und Erfolg.
Das Entdecken und Ausprobieren der eigenen Fähigkeiten ist bedeutsamer als jedes angeleitete Spielen.
Welche Begleitung sie dafür benötigen und wie eine Umgebung aussehen kann, die diese
Bedürfnisse entsprechend unterstützt, werden wir anhand von praktischen Versuchen, Filmmaterial und theoretischen Grundlagen besprechen.

(04/2017) "Erziehung nein Danke " (nur noch Nachrückerliste)

Referent/in: Albrecht Zenner
Wann: 08.04.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Diplom-Soziologe / Psychologe / Pädagoge
Zum Inhalt:
We don't need no education.
We don't need no thought control.
No dark sarcasm in the classroom.
Teacher, leave them kids alone!
Diese Zeilen entstanden 1979, geschrieben von Roger Waters, der seine eigene Kindheit in den 1950-er Jahren vor Augen hat.
Das ist lange her und Gewalt gegen Kinder steht inzwischen unter Strafe. Aber auch heute wird immer noch schon an kleinen Kindern "gezogen".
Unter Erziehung wir die zielgerichtet Einflussnahme auf Kinder verstanden, um eine Veränderung im Denken und Verhalten zu erreichen.
Doch bewusstes Eingreifen in die Entwicklung ist immer mit der Bewertung "richtig" oder "falsch" verbunden.
Welche Erziehungsziele können wir unter heutigen Bedingungen erreichen?
Wie viel Eingreifen in die Entwicklung ist sinnvoll?
Ihre mitgebrachen Fragen und Ideen sind willkommen.

(05/2017) "Welches Konzept passt zu mir" (11 Plätze frei)

Referent/in: Frank Scheinert
Wann: 29.04.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Diplom Sozialpädagoge
Zum Inhalt:
Ein Konzept für die Kindertagespflege - orientiert am Bedarf von Kindern und Eltern sowie mit Bezug zum Sächsischen Bildungsplan - bildet die Grundlage des pädagogischen Handelns für Tagespflegepersonen.
Ein Konzept muss dabei aus meiner Sicht auf das praktische Handeln im Alltag ausgerichtet sein.
Die Weiterbildung richtet sich an Tagespflegepersonen, für die nach 5 Jahren eine Überprüfung Ihrer Eignung ansteht. Sie richtet sich aber auch an TN, die ihr spezifisches Profil (weiter-)entwickeln wollen.
Wir werden die bestehenden Konzepte der TN überprüfen und Impulse und bedarfsgerechte Angebote für die künftige Arbeit erarbeiten. Bitte unbedingt das eigene Konzept mitbringen.

(06/2017) "Schwierige Erziehungsituationen" (nur noch Nachrückerliste)

Referent/in: Illrada Quasenbarth
Wann: 20.05.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Systemische Familientherapeutin
Zum Inhalt:
Wenn Kinder plötzlich wütend toben, schreien, sich auf den Boden werfen oder auf andere Art und Weise ihren Unmut zum Ausdruck bringen, steht die Kindertagespflegepersonen dem häufig erst einmal ratlos gegenüber.
Aber auch aggressiv erscheinende Verhaltensweisen gegenüber anderen Kindern, wie beißen, schubsen, hauen, immer wieder Spielzeug wegnehmen usw. können unsere Geduld im Tagespflegealltag auf eine harte Probe stellen.
Aber warum zeigen Kinder ganz plötzlich dieses Verhalten? Wie kann ich als Tagespflegeperson darauf reagieren? Und wie kann auch in diesen schwierigen Situationen die Zusammenarbeit mit den Eltern gelingen?
Diese und weitere Fragen sollen Gegenstand der Weiterbildung sein und anhand vieler Praxisbeispiele weitestgehend beantwortet werden.

(07/2017) "Spielerisch die Wildnis entdecken" (nur noch Nachrückerliste)

Referent/in: Almut Tietze
Wann: 03.06.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 14.00 Uhr (5h)

Zur Person: Wildnisschule Leipzig
Zum Inhalt:
Die Natur bietet uns vielfältige Lernmöglichkeiten und ist gerade für Kinder ein riesiger Abenteuerspielplatz.
Dieser Workshop vermittelt anhand wildnispädagogischer Methoden, Kindern die Natur näher zu bringen und sie für ihre Umwelt zu sensibilisieren.
Wir lernen Spiele kennen, die Sie draußen mit Kindern spielen können und erlernen Techniken, sich unauffällig im Wald zu bewegen, um Tiere beobachten zu können.
Außerdem stellen wir eine Pflanzencreme her und lernen am Beispiel, wie man Pflanzen bestimmt und wiedererkennt.
Es geht darum, gemeinsam mit den Kindern die Natur zu erleben, Tiere und Pflanzen wiederzuerkennen und Wissen zu verknüpfen, so lernen die Kinder spielerisch die Wildnis kennen und haben Spaß in der Natur.

(08/2017) "Frühkindliche Entwicklungsförderung mit Liedern, Rhythmusversen sowie Spiel- u. Bewegungsliedern" (09 Plätze frei)

Referent/in: Elisa Hartl
Wann: 24.06.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 14.00 Uhr (5h)

Zur Person: Musikpädagogin, Studium der Elementaren Musik- und Tanzpädagogik und Kultur- und Medienpädagogik, Fortbildung für Kindertanz sowie Seminarleiterqualifikation für Sensitivitäts- und Ausdrucksmalerei am Institut für Entspannungstechniken
Zum Inhalt:

" Übungen zur Körperwahrnehmung, Erforschung von eigenen Resonanzräumen
" Atmungs-, Entspannungs-, Präsenz- und Aktivierungsübungen
" (saisonale oder/und saisonal unabhängige) Rhythmusspiele, Spiel- und Bewegungslieder für Kinder
" Liedgestaltung/-begleitung mit elementaren Instrumenten oder Materialien
" Anregungen zur Stimmpflege und schonen der eigenen Stimme im Berufsalltag
" Verbindung von Musik, Bewegung und Sprache
" Nutzen von Musik und Bewegung für außermusikalische Lernbereiche (z.B. für Spracherwerb, Zahlenverständnis erlangen, Körperteile benennen, Farben...)
" Freude an Klängen, Tönen und Melodien - damit Experimentieren
" Spielräume erschaffen, entdecken und nutzen
" Rituallieder und -verse in der Tagespflege

(09/2017) "Händigkeit" (03 Plätze frei)

Referent/in: Rachel Brabetz
Wann: 19.08.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 14.00 Uhr (5h)

Zur Person: Ergotherapeutin, ehemalige Tagesmutter, Integrative Schulbegleiterin
Zum Inhalt:
In dieser Weiterbildung geht es um die Händigkeit der Kinder und warum es für Sie als Begleiter so wichtig ist zu erkennen, welche ihre stärkere Seite ist.
Neben theoretischen Grundlagen gibt es viele praktische Hinweise zur Beobachtung der Händigkeit. Außerdem bekommen Sie verschiedene Materialien und Übungen, sowie ausreichend Zeit zur Selbsterfahrung.

(10/2017) "Musikinstrumente aus Naturmaterialien selbst gebaut" (01 Plätze frei)

Referent/in: Domenica Kraußer
Wann: 16.09.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 14.00 Uhr (5h)

Zur Person: Ergotherapeutin/ Entspannungs- & Naturpädagogin
Zum Inhalt:
Überwiegend praktische Weiterbildung in der Natur (DRAUSSEN!)
Es wird mit einfachen Werkzeugen gearbeitet (Messer, Handsäge, Feile…). Wir sägen, hämmern, feilen und stellen Mundbogen, Rasseln, Ratsche, Kazzoo uvm. her
Anregungen zum Thema Rhythmus, Naturgeräusche und Körperpercussion
Wie immer sind Sitzunterlagen und gute Laune mitzubringen und da wir draußen sind - Räubersachen anziehen. 3.- € Materialkosten

(11/2017) "Elternabende gestalten - Gespräche steuern" (13 Plätze frei)

Referent/in: Katrin Pappritz
Wann: 21.10.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: M.A., Systemischer Coach und Erwachsenbildnerin - www.tbm-pappritz.de
Zum Inhalt:
"...langwierige, unstrukturierte Diskussionen bei Elternabenden entgegenwirken ... und in Eltern-gesprächen den eigenen Standpunkt verdeutlichen - Prozesse, Gespräche und Veranstaltungen zielstrebig und ergebnisorientiert gestalten!..."
Inhaltliche Themenschwerpunkte
- Wie kann ich unangenehme und emotionsgeladene Diskussionen händeln?
- Wie kann ich Eltern(beratungs)gespräche/-abende beeinflussen und optimal gestalten?
- Wie formuliere ich meine Anliegen so, dass der Adressat sie annehmen u. damit umgehen kann?

Ziel: Sie gehen mit einem Konzept zu Ihrem kommenden Elternabend nach Hause und haben Ihren Werkzugkoffer für ergebnisorientierte Elterngespräche und ein wertschätzendes Miteinander aufgefrischt.

(12/2017) "Reflexion - oder die Möglichkeit den Alltag der Tagespflege zu betrachten" (10 Plätze frei)

Referent/in: Illrada Quasenbarth
Wann: 11.11.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Systemische Familientherapeutin
Zum Inhalt:
Wer kennt das nicht, eine Referentin spricht ein spannendes Thema an und ich möchte gern mein persönliches Beispiel mit einbringen, aber die Zeit reicht nicht für die Gruppe um mit meinem Thema in die Tiefe einzutauchen. Die Kindertagespflege ist oft so fordernd, dass nach Feierabend weder die Zeit noch die Kraft reicht, um den Tag oder die Woche noch einmal zu reflketieren.
Auch ist der Austausch mit KollegInnen aus verschiedenen Gründen nicht immer ganz einfach.
So kommen solche Fragen wie: "Was läuft bei mir gerade gut? In welchen Situationen war ich mir vielleicht nicht ganz sicher? Wie geht es mir eigentlich momentan im Umgang mit den Kindern, aber auch mit ihren Eltern? Geht es mir nur alleine so, oder haben andere Tageseltern ähnliche Probleme?" oft zu kurz.
Diese Weiterbildung soll unter fachlicher Anleitung Zeit und Gelegenheit geben, von eigenen Erfahrungen zu berichten, Fragen zu stellen und diese mit anderen Tageseltern zu diskutieren.

(13/2017) "Wertschätzende Kommunikation" (14 Plätze frei)

Referent/in: Imke Streu
Wann: 02.12.2017
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Diplom-Soziologin, Systemische Beraterin, Trainerin für Kommunikation und Stressbewältigung, Heilpraktiker Psychotherapie
Zum Inhalt:
Text folgt.

(01/2018) "Der Schmerz der Kinderseele" (nur noch Nachrückerliste)

Referent/in: Albrecht Zenner
Wann: 20.01.2018
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Diplom-Soziologe / Psychologe / Pädagoge
Zum Inhalt:
Selten war die Welt für Kinder so in Ordnung wie heute.
Selten wuchsen unsere Kinder behüteter auf.
Nie galt die Kindheit mehr als eine Phase von Glück und Lebensfreude.
Nie wussten wir so viel über die Ursachen von Krankheit und Schmerz.
Und trotzdem gibt es in unserer reichen Gesellschaft immer mehr Störungen unter Erwachsenen und Kindern, die eine gesunde Entwicklung verhindern. Wie wollen wir die Beziehung zu Kindern heute und in Zukunft gestalten?
Wie können wir das Umfeld des Kindes so gestalten, dass es sich wohl und geborgen fühlt?
Ihre mitgebrachen Fragen und Ideen sind willkommen.

(02/2018) "Schaufenster und Mutmacher" (14 Plätze frei)

Referent/in: Frank Scheinert
Wann: 03.03.2018
Beginn: 09.00 Uhr Ende:: 15.00 Uhr (6h)

Zur Person: Kreativpädagogin, Dipl. Biologin, Dozentin und Wollbegeisterte
Zum Inhalt: Portfolios bzw. Entwicklungsbücher ermöglichen den Dialog mit und zwischen Kindern über ihre eigenen Lernfortschritte und öffnen Eltern ein "Schaufenster" auf die Erfolge und Entwicklung ihrer Kinder.
Weiterhin unterstützen diese Tagespflegepersonen bei der Reflexion ihres pädagogischen Handelns. Ich möchte Sie mit Möglichkeiten einer kreativen Arbeit mit Portfolios und anderen Dokumentationsformen in der Tagespflege vertraut machen.
Dabei soll der Austausch (wieder) Spaß und Lust entstehen lassen an einer individuellen Bildungsdokumentation, die Kinder altersentsprechend aktiv einbezieht und Möglichkeiten des Einsatzes in Entwicklungsgesprächen aufzeigt.

 

 

 

Hier geht's zur Anmeldung für die Themen des Jahres 2017 + Jan./März 18

Anmerkung: Jede Anmeldung ist verbindlich!

2016 - 14 15 2017 - 1 2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 X X 2018 - 1/18 2/18

Unbedingt bitte alle unten stehenden Felder vollständig ausfüllen! Nicht vollständig ausgefüllte Formulare werden nicht berücksichtig!

Name:
Vorname:
PLZ:
Stadtteil/Ort:
Straße:
Telefon/Fax:
E-Mail:
Themen die mich noch interessieren würden:
 
 

Hier können Sie sich einen Überblick über bereits stattgefundenen WB holen.

 
Untitled Document